Büro

GUTES DESIGN FÜR
GUTE IDEEN.

Linie_1

Willkommen bei »Gestaltung: Andreas Homann«, dem Büro für konzeptionelles Design aus Hamburg.

Design oder hübsch?

Design kann immer nur so gut sein wie die Idee dahinter. Design hat keine kosmetischen Aufgaben, sondern soll eine Idee, eine Haltung, ein Gefühl, einen Wunsch sichtbar machen – am besten unübersehbar. Einfach nur hübsch hilft keinem weiter.

Deshalb sollte Design deutlich und selbstbewusst sein. Das kann es sich leisten, wenn es perfekt umgesetzt ist, von Menschen die ihr Handwerk beherrschen, unkonventionelle Ideen haben und über den Tellerrand schauen – von Spezialisten.

Teamarbeit und Humor.

Manche Aufgaben können schnell und unkompliziert gelöst werden. Bei anderen müssen Spezialisten der unterschiedlichsten Bereiche wie Kommunikationsdesign, Verpackungs- und Produktgestaltung, Typografie, Webdesign, Illustration, Fotografie, Redaktion, Werbetext, Programmierung und Produktionsabwicklung gute Zusammenarbeit leisten. Das Büro »Gestaltung: Andreas Homann« bietet hier eine perfekt eingespielte und erfahrene Mannschaft.

Besonders wichtig sind Hilfestellung, Beratung und Austausch. Der beste Weg dabei ist der einfache Weg: Vom ersten Gespräch bis zur Umsetzung ist alles Teamarbeit und direkter Kontakt. Vertrauen statt stiller Post, Produktivität statt Kostenexplosion, Humor statt Missverständnis.

Hut ab, Mütze auf.

Lösungsorientiertes Design folgt vielen Gesprächen, doch sollte es kein demokratischer Prozess sein. Denn das Ergebnis wäre nur der kleinste gemeinsame Nenner – und der ist schwach und unscheinbar. Deshalb sollte während des Designprozesses jemand mit Erfahrung und Gespür die Mütze auf haben. Dann zieht man vor dem Ergebnis auch den Hut.

Andreas Homann bringt diese Erfahrung mit. Vom typografischen Feingespür über die Erfindung einer Bildsprache bis hin zur Entwicklung von Strategien. Seit 1993 begleitet der gelernte Diplom-Kommunikationsdesigner die unterschiedlichsten Kunden: vom kleinen StartUp-Unternehmen bis zum großen Vierspartentheater mit 600 Mitarbeitern und jährlich 350.000 Besuchern.


Referenzen
Linie_1

Theater und Theaterfestivals
Baden-Württembergische Theatertage
Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg
Deutsches Schauspielhaus in Hamburg
Düsseldorfer Schauspielhaus
Festival Politik im Freien Theater
Freiburger Theater
Hamburger Kammerspiele
Hansa Varieté Theater
Junge Hunde Festival
Kampnagel
Nationaltheater Mannheim
NRW-Theatertreffen
Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg
Staatstheater Kassel
Städtische Bühnen Münster
Theater der Welt, Stuttgart
Theater und Philharmonie Essen
Tonhalle Düsseldorf

Kultureller Bereich
Big Bon Festival, Osaka/Japan
Bundesverband Audiovisuelle Medien e.V.
Die Spieler Improtheater
Dominique Horwitz, Schauspieler
FSK, Freies Sender Kombinat
Haus der Kunst, München
Horst Schroth, Kabarettist
International Comparative Literature Association
Italia! Cinema! Filmfestival
Kaleidoskop e.V.
Knust, Live-Club
Kunsthalle zu Kiel
My Little White Rabbit, Band
Philharmionisches Staatsorchester Hamburg
Spieltieb – Playful Electronika
Urban Nomads / Nomad Citizens
World Drum Festival
Zoom In, Ausstellung

Editorial Design
ACHT – Magazin der Volkshochschule
ak – analyse & kritik
art – Das Kunstmagazin
Assoziation A, Verlag
Hamburg Pur, Stadtmagazin
Hawaii – Deutsches Schauspielhaus
InShoes, Modemagazin
Nicolai Verlag
plan 7 – Hamburger Morgenpost
Rowohlt Verlag
Schaff Verlag
Szene Hamburg, Stadtmagazin

Dienstleister
A 451, Multimedia-Agentur
Ahoi Media
Buback Tonträger
Delicacao Berlin
Dose Marktforschung
Gudewer Gartenmarkt
Gut Wulksfelde
Johnny. Visual Content GmbH
Krupka Schuhe
Lektorat Bernd Kuschmann
rar – Seltene Sachen
Restaurant Pageou
Schokovida
Textarbeit Lektorat
Universal Music
Verein für angewandte  Kulturforschung e.V.

Soziale Institutionen
Ancora Häusliche Pflege
Ärztekammer Schleswig-Holstein
Drob Inn Drogenberatung
Evangelische Stiftung Alsterdorf
Greenpeace
Hamburger Volkshochschule
Kaiserswerther Diakonie, Düsseldorf
Palette Drogenberatung
Rote Hilfe e.V.
Treff 21 München
ver.di, Gewerkschaft
Versorgungseinrichtung der Ärztekammer Schleswig-Holstein
Viva Rahlstedt Ambulanter Entzug


Presse
Linie_1

Eine kleine Auswahl an Artikeln aus den letzten Jahren:
Bericht über das Design des Münchner Restaurants »Pageou«, PAGE Online (Januar 2015)
Weniger ist nicht mehr. Über die Arbeitsbedingungen von Designern, Hamburgs Kreative (Januar 2015)

Über den Relaunch des Kunstmagazins »art«, PAGE Online (April 2014)

Das Redesign der Szene Hamburg, Hamburgs Kreative (Oktober 2013)
 Interview zum Redesign der Szene Hamburg, PAGE Online (Oktober 2013)
Das Redesign von »analyse & kritik«, Design Made In Germany (November 2011)
Das Corporate Design des Staatstheaters Kassel, DesignWorkLife, New York (April 2010)
Quiet is the New Loud. Über das Corporate Design des Hamburger Schauspielhauses, Slanted No. 5 (April 2008)

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!